www.hepa-luftreiniger.de
Raumluft & Schadstoffe

Luftreiniger gegen Schadstoffe

Aktuelles Thema
Gesunde Luft- und Lebensbedingungen in unserem Lebens- und Wohnraum haben eine große Bedeutung für unsere Gesundheit und das Wohlbefinden. Die steigende Belastung durch Schadstoffe biologischer oder chemischer Herkunft ist immer mehr zum aktuellen Thema in unserer Gesellschaft geworden. Um Schadstoffe in Innenräumen besser in den Griff zu bekommen, werden nicht nur in Deutschland vom Bundesumweltamt, sondern auch von der Europäischen Union und dem europäischen Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation WHO große Anstrengungen unternommen.

"Dicke Luft"?
Zum Wohlfühlen gehört saubere, frische Atemluft. Aufgrund der zunehmenden Belastung durch Feinstaub und Schadstoffe ist saubere Luft aber leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele Stoffe, die beispielsweise beim Heizen und Kochen entstehen, können gesundheitliche Beeinträchtigungen auslösen. Viel häufiger jedoch sind Schadstoffe aus Baustoffen, Teppichen, Möbeln, Haushaltschemikalien und dem bekannten Problem Tabakrauch. Auch die Luft aus unserer Wohngegend spielt eine größere Rolle durch die Luft, die beim Lüften in unseren Wohnraum gelangt. An verkehrsreichen Straßen und besonders in Ballungsräumen nimmt die Luftqualität rapide ab. Gute und effektive Luftreiniger können die Raumluft von Geruchs- und Staubpartikel befreien.

Schadstoffe in der Raumluft

Schadstoffe Zigarettenqualm Luftreiniger für VOC
Keime, Sporen
Milbenallergene
Schädliche
Abgase, Feinstaub
Tabakrauch
(stark vergrößert)
VOC, Gase
Flüchtige Stoffe

Was sind VOC oder flüchtige, organische Stoffe?
Das sind Luftschadstoffe, die inzwischen in jeder Wohnung zu finden sind. Die Abkürzung VOC steht für "Volatile Organic Compounds" und kommt wie sovieles aus der englischen Sprache. Dabei handelt es sich um eine Vielzahl natürlicher, aber auch synthetischer Stoffe, die schon bei normaler Raumtemperatur aus Innenraumaterialien ausgasen. Die Ausdünstung kommt aus Dingen des täglichen Bedarfs, der Innenaustattung, Teppichen, Textilien, Farben und Möbeln. Oft sind sie in aromatischen Kohlenwasserstoffen, Haushaltschemikalien, Lacken, Klebstoffen, Lösemitteln, Fettlösern und Druckerzeugnissen nachweisbar. Luftreiniger mit Aktivkohlefiltern können die gasförmigen Schadstoffe aufnehmen und im Filtersystem neutralisieren.

Schadstoffe kleben an Staub und Oberlächen
Selbst schwerflüchtige Stoffe gasen nach einiger Zeit aus, haften an Oberflächen und reichern sich im Hausstaub an. Mit neuen Materialien und Produkten wird das Spektrum für Schadstoffe permanent erweitert. Ob damit ein gesundheitliches Risiko verbunden ist, lässt sich meist nicht
so einfach feststellen. Geeignete Luftreiniger können in den meisten Fällen zumindest eine Linderung der Symptome bewirken.

Gesundheitliche Risiken
Bekannte Reizstoffe sind beispielsweise Formaldehyd, Kohlendioxid, Ammoniak und Chlorid. Viele Materialien riechen schon in niedrigen Konzentrationen. Bei höherer Konzentration treten Reizungen der Augenbindehaut, der Schleimhäute und der Atemwege auf. Auch verstärkt auftretende Müdigkeit, Schwindelgefühl und Kopfschmerzen sind bekannte Symptome. Hervorgerufen werden können diese Probleme gleichermaßen durch natürliche und synthetische Stoffe.

Was ist MCS?
Viele Menschen fühlen sich der Vielzahl der Fremdstoffe in den eigenen vier Wänden hilflos ausgesetzt und führen ihre gesundheitliche Probleme auf diese Situation zurück. Man spricht dann von MCS ( Multiple Chemical Sensitivity ). Dies entspricht dem Krankheitsbild der Überempfindlichkeit gegen Chemikalien. MCS hat in den letzten Jahren bereits erschreckende Ausmaße angenommen und wird kontrovers diskutiert.

Feinstaub, Hausstaub
Bei älteren Menschen und Patienten mit Atemwegs- und Herz- Kreislauferkrankungen können Schadstoffe zu einer Zunahme der Beschwerden und sogar einer verringerten Lebenserwartung führen. Feinstaub nimmt Schadstoffe auf und bindet diese in den Partikeln. Hausstaub besteht aus feinen Partikeln, die sowohl aus der Außenluft der Wohnung eingetragen werden oder aber direkt aus der Wohnung stammen. Die Teilchen stammen aus dem Abrieb von natürlichen und künstlichen Fasern, Haaren, Hautschuppen, Schimmelsporen und Verbrennungsrückständen. Im Hausstaub werden somit meist unerwünschte Bestandteile nachgewiesen. Dazu gehören Schwermetalle, Pilzsporen, Pollen, Ausscheidungen von Hausstaubmilben, Schädlingsbekämpfungsmittel und flüchtige organische Verbindungen. Die gesundheitsschädigende Wirkung durch den Hausstaub wird durch die Kombination der enthaltenen Schadstoffe zusätzlich verstärkt.

Einsatzmöglichkeiten Hepa Luftreiniger
Je nach Einsatzfall, Belastung durch Schastoffe und die jeweilige Raumgröße können geeignete Luftreiniger aufgestellt werden. Beispiele für die Luftreinigung sind Büro, Arbeitsplatz, Wohnraum, Schlafraum, Raucherraum, Aufenthaltsraum, Gastronomie, Hotel, sowie der medizinische Bereich Krankenhaus, Arztpraxis und Klinik.

Mehr Informationen:

Hepafilter
Luftreiniger Funktion

 

Mehr zum Thema:

Gesünder wohnen, aber wie?

Gesunde Raumluft

Broschüre vom Bundesumweltamt
PDF Download ( 2,01 MB)


Luftreiniger Shop
Effektive und ausgewählte Hepa Luftreiniger zur Reduzierung von Schadstoffen in Innenräumen. Spezielle Geräte von IQAir schaffen rasche Verbesserung der Luftsituation. ÖKO Planet Online Versand mit Beratung & Herstellergarantie!

Luftreiniger Onlineshop


Interessengemeinschaft
TONER GESCHÄDIGTER

Zur BBU Homepage